Einschulung in Cappenberg

Einschulung in Cappenberg

Nachdem der Einschulungstag in der Frühe mit Blitz, Donner und heftigem Regen begonnen hatte, verflogen diese düsteren Naturgewalten, als sich 21 Kinder aufmachten, um zum ersten Mal in die Cappenberger Schule zu gehen.

Bis auf den letzten Platz war die Stiftskirche am Schloss besetzt, als der Gottesdienst für die Kinder und ihre Familien gefeiert wurde. Die Pastöre erzählten die Geschichte von Mimi, der Kirchenmaus, segneten die Kinder und schenkten jedem eine weiße Engelsfeder.

Anschließend ging es in die Schule, wo Frau Knipping alle Erstklässler und ihre Familien willkommen hieß. Danach führten die Klassen 2, 3 und 4 unter der Leitung von Frau Ehrenbrusthoff das Theaterstück „Der verhexte Schulweg“ auf. Das Publikum brachte seine Begeisterung darüber mit viel Applaus zum Ausdruck.

Dann endlich durften die Erstklässler ihre Tornister nehmen und ihrer Klassenlehrerin Frau Göddeke in die Klasse folgen … zur ersten richtigen Schulstunde.

Die Erwachsenen überbrückten diese Zeit, indem sie von Eltern der Klasse 4 mit Kaffee, Wasser und Keksen bewirtet wurden.          (M. Göddeke)