Sponsorenlauf 2013

Sponsorenlauf 2013

WANDERN für DIE ANDERN und für UNS

Am Freitag, dem 17.05.2013 war es wieder soweit:
Die Schüler der Äckernschule starteten zum 6. Mal zu ihrem Sponsorenlauf.

Dieses Mal wanderten unsere Cappenberger Kinder nach Bork und unsere Borker Kinder nach Cappenberg.
Im Zehnminutentakt brachen die einzelnen Jahrgänge zu ihrer Wanderung auf.
Den ersten Stempel für die Laufkarte gab es auf dem Südfeld. Viele Kinder mussten sich hier auch unbedingt stärken.An der Straße zum Wegebild, am Ortsausgangsschild nahe bei der alten Weide, befand sich die nächste Stempelstation.
Hier begegneten sich auch zum ersten Mal Borker und Cappenberger Klassen.
Weiter ging es von Bork aus Richtung Bildstock am Wegebild.
An der alten Buche am Birkenbaum gab es nicht nur einen Stempel, sondern auch Luftballons und Haribo.
Am jeweils anderen Schulstandort angekommen, hatten die Kinder Gelegenheit, diesen zu erkunden und dort zu spielen und zu toben.
Von den Müttern des Fördervereins gab es zur Begrüßung, wenn die Kinder den Weg geschafft hatten, ein Überraschungseis.Für den Rücktransport sorgten “Elterntaxis” oder man fuhr mit dem Bus zurück.

Es gibt keine Galerie ausgewählt oder die Galerie gelöscht wurde

Noch mehr Fotos vom Sponsorenlauf gibt es in der Galerie unserer Schule.

Nach dem Sponsorenlauf machten sich die Kinder mit ihren abgestempelten Laufkarten auf zu ihren Sponsoren, um das versprochene Geld einzusammeln.

In diesem Jahr erwanderten die Äckern-Schülern beeindruckende
6761,14 Euro.

Respekt für so viel Einsatz und herzlichen Glückwunsch.

Allen Sponsoren
möchten wir an dieser Stelle
ganz herzlich
für die großzügige Unterstützung
danken!

 

Am Dienstag, dem 18.6.2013 fand dann die Übergabe der Sponsorengelder statt.

Ein Teil des erwanderten Erlöses des Sponsorenlaufes wird in diesem Jahr dem Projekt “Clownsvisite” zugute kommen. Bei diesem Projekt besuchen die Clowns Kinder in Kinderkrankenhäusern der Umgebung. Ein weiterer Teil des Geldes wird an den Förderverein Selmer Freibad e.V. gehen. Traditionsgemäß wird vom schulischen Anteil des Erlöses das Präventivprogramm “Mein Körper gehört mir” mit finanziert.
Außerdem bekommen die Kinder nach den Ferien eine große Kiste mit Pausenspielgeräten.