Fahrradausbildung

Fahrradausbildung

Am Montag, den 20.11.2017 hatten wir die praktische Fahrradprüfung. Es war grau, kalt und hat geregnet. Wir sind mit dem Fahrrad zur Schule gefahren. Dann haben wir uns aufgestellt. Als Nächstes haben wir die Räder zur Fußgängerampel geschoben. Danach haben wir uns bei der Bushaltestelle aufgestellt. Nun sind wir die Übungsstrecke dreimal zu zweit gefahren. Das 4. Mal mussten wir alleine fahren. Das war unsere Fahrradprüfung.
Alle waren danach sehr froh, denn alle haben bestanden.
Ich bin stolz auf uns!  –  Sofia

Am 20.11.2017 hatte die Klasse 4a ihre Fahrradprüfung. Alle Kinder waren sehr aufgeregt. Wir haben immer Zweiergruppen gebildet. Wir sind die Waltroper Straße entlanggefahren. Dann sind wir in die erste Straße rechts abgebogen. Da standen Tims Vater und die Mama von Emma M. Nun sind wir zurück zur Schule gefahren. Die Strecke sind alle viermal abgefahren. Zum Schluss hat uns der Polizist gesagt, dass alle Kinder die Fahrradprüfung bestanden haben. Frau Loer hat sich mit allen Kindern gefreut. –  Jonas

Das Radfahrtraining war total einfach. Beim ersten Training war es so: Wir mussten drei Reihen bilden. Danach: Schulterblick, linkes Handzeichen, Hände an den Lenker und losfahren. Dann fuhren wir an Herrn Heisig vorbei und wir mussten anschließend zu Herrn Heisig nach hinten gucken. Er hat uns ein Zeichen, wie z.B. drei, gegeben und anschließend mussten wir diese Zahl laut sagen. Bei der Radfahrprüfung gingen wir über die Ampel und stellten uns an der Bushaltestelle auf. Danach mussten wir aufs Fahrrad steigen, Schulterblick machen, linkes Handzeichen geben und losfahren. Danach fuhren wir rechts in die Kettelerstraße. Zuletzt fuhren wir wieder hoch bis zur Bushaltestelle. Mir und den anderen Kindern hat es riiiiiiiiiichtig Spaß gemacht!!!!  –  Marlon

Am Freitag, dem 20.11.2017 hatte die Klasse 4a die Radfahrprüfung. Zu der Radfahrprüfung ist ein echter Polizist zu uns in die Klasse gekommen. Der Polizist heißt Herr Heisig. Zuerst hat er uns erklärt, wie wir das machen mussten. Am ersten Freitag haben wir auf dem Schulhof das Handzeichengeben und Schulterblick geübt. Her Heisig hat mit uns ein Spiel gemacht. Er hat einen Ball in der Hand gehalten, wir sind mit den Fahrrädern bei ihm vorbeigefahren und mussten ihm den Ball aus der Hand nehmen. Dann sind wir um die Laterne gefahren. Danach haben wir den Ball in ein Hütchen geschmissen. Als nächstes sind wir mit unseren Fahrrädern wieder auf unsere Plätze gefahren. Bei der Prüfung waren Eltern mit dabei. Die Eltern haben uns unterstützt und sie haben uns gesagt, wenn wir mal etwas falsch gemacht haben oder wenn wir etwas vergessen haben. Sie waren nett. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir alle haben die Radfahrprüfung bestanden.  –  Victoria 4a