Flug nach Tamborena

Flug nach Tamborena

Freitagmorgen bestiegen alle Kinder der Äckernschule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern das Flugzeug nach Tamborena.
Der Gedankenflug begann am Dortmunder Flughafen und führte viele Tausend Kilometer weit bis über Afrika. Da verkündete der Kapitän Schwierigkeiten mit der Lnadeerlaubnis. Das Flugzeug musste in die Warteschleife. Das Benzin ging aus. Eine Notlandung in unbekannten Gebiet war nicht zu vermeiden. SOS-Rufe wurden von niemendem gehört. Wie sollten die Passagiere nach Tamborena finden? Noch während sie verzweifelt nach einem Ausweg suchten, hörten sie ein Herde Elefanten, die einen Tanz vorführten, begegneten Giraffen mit langen Hälsen, die bis nach Tamborena blicken konnten, trafen schnelle Gazellen, wilde Affen und tanzende Lehrer. Nach diesen abenteuerlichen Begenungen gelang schließlich auch der Rückflug nach Dortmund und alle Passagiere trafen wohlbehalten wieder in Bork an der Äckernschule ein.
Welch ein Glück, sonst wären Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern und all die anderen Besucher, die für den Nachmittag zur Vorstellung eingeladen waren, um ein wirkliches Trommelabenteuer gebracht worden.