Hol- und Bringzonen

Hol- und Bringzonen

Die Äckernschule arbeitet bereits seit Ende 2014 mit dem Verkehrsexperten vom Büro der Firma bueffee in Wuppertal und Gerd Werminghaus vom Ordnungsamt der Stadt Selm an einem Projekt zur Schulwegsicherung.
In der Vergangenheit war morgens vor Unterrichtsbeginn aber auch mittags nach Schulschluss ein hohes Verkehrsaufkommen zu beobachten, weil viele Kinder mit dem Auto bis unmittelbar vor die Schule gebracht wurden. Dabei entstanden oftmals gefährliche Situationen, wenn Eltern ihre Kinder direkt an der Fahrbahn oder auf dem Parkplatz vor der Schule absetzten. Beim Zurücksetzen oder Wenden konnten Kinder leicht übersehen werden. Durch die Einrichtung von Hol- und Bringzonen soll dieser Gefahr entgegengewirkt werden.
Am 28. September wurde eine dieser Zonen unmittelbar am Amtshaus eingeweiht. Mit dabei waren nicht nur Jens Levens als Verkehrssicherheitsexperte, Bürgermeister Mario Löhr, unsere Schulleiterin Anja Knipping, sondern auch zahlreiche Vertreter und Vertreterinnen aus unserem Schülerrat. Sie bemalten stellvertretend für alle anderen Kindern die ersten Meter von der Hol- und Bringzone zur Schule mit gelben Fußabdrücken, sodass der Weg für alle leicht zu erkennen ist.
Im Oktober folgt dann, wie bereits im letzten Jahr, im Rahmen des Verkehrszähmerprojektes die Aktion “Zu Fuß zur Schule”.