Forschertage der 1b

Forschertage der 1b

In der Zeit vom 10.3. bis 12.3.2015 fanden Projekttage statt. Die Kinder wählten zuvor das Thema „Experimente“ aus. So wurde in jeder Klasse zu unterschiedlichen Themen geforscht und verschiedene Experimente wurden durchgeführt; zunächst in der eigenen Klasse, dann wurde im Jahrgang gewechselt.

Im Klassenraum der 1b beschäftigten sich die Kinder mit dem Thema „Experimente mit Wasser“. Zunächst wurden unterschiedliche Dinge darauf getestet, ob sie sinken oder schwimmen. Die Kinder gingen der Frage nach, wie man eine Münze zum Schwimmen bringen kann und kneteten Boote. Eine „Seerose“ wurde zum Blühen gebracht und Rosinen zum Tanzen. Es wurde erforscht, was mit dem Wasserstand passiert, wenn man unterschiedlich große Steine in ein Gefäß gibt. Viel Spaß bereitete es, Seifenblasen herzustellen und damit einen möglichst hohen Berg zu „bauen“. Wer die Zeit fand, konnte noch ein Papierschiffchen basteln.
Am zweiten Tag forschten die Kinder dann in der 1a zum Thema “Magnetismus”. Zum Abschluss der Forschertage drehte sich alles um Fragen zum Thema “Luft”.

Am zweiten Tag forschten die Kinder dann in der 1a zum Thema “Magnetismus”. Zum Abschluss der Forschertage drehte sich alles um Fragen zum Thema “Luft”.